Auslandskrankenversicherung

Urlaub Auslandskrankenversicherung Reiosegepäckversicherung Reiseversicherung

Wenn Sie sich schon mal im Urlaub im Ausland verletzt haben oder krank geworden sind und dadurch auf ärztliche Hilfe angewiesen waren, wissen Sie, dass eine Auslandskrankenversicherung äußerst wichtig ist. Dabei gibt es viele Sachen, die Sie vielleicht noch gar nicht wissen.

Viele von Ihnen glauben fälschlicherweise, dass man bei Auslandsaufenthalten bereits durch die gesetzliche Krankenkasse versichert ist. Das stimmt leider nicht so ganz. Denn nur innerhalb der “Schengener Staaten” übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten. Es besteht daher kein Versicherungsschutz außerhalb dieser Länder. Daher benötigen Sie eine Auslandskrankenversicherung. Aber auch, wenn man Urlaub innerhalb der “Schengener Staaten” macht, ist ein guter Krankenversicherungsschutz aus folgenden Gründen unentbehrlich.

Sie müssen beispielsweise für dieselbe Behandlung im Ausland, für die es in Deutschland festgelegte Standardsätze gibt, mehr Geld bezahlen. Die Abrechnung erfolgt dann nach den deutschen Sätzen und ist dadurch sehr teuer.

Gewisse Krankheiten oder Verletzungen können im Ausland nicht angemessen behandelt werden. In so einem Fall gibt es ein Krankenrücktransport nach Deutschland. Die entstehenden Kosten werden weder innerhalb noch außerhalb Europas von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
Sprechen Sie mit uns über weitere Details. Wir helfen Ihnen gerne unter 07181 9854-0 oder willkommen@aloga.de

Reisegepäckversicherung

Urlaub Auslandskrankenversicherung Reiosegepäckversicherung Reiseversicherung
Nehmen wir mal an Sie kommen im Urlaub an – aber Ihr Reisegepäck ist abhanden gekommen. Der Urlaub ist ruiniert, Sie sind gestresst und Sie bleiben auf vielen Kosten sitzen. Damit Sie sich diese schlimme Situation ersparen können, sollten Sie sich über eine Reisegepäckversicherung Gedanken machen.

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, welche Versicherungen es gibt, falls man eine Reise nicht antreten kann oder auch frühzeitig abreisen muss. Es war von der Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung die Rede.

Nun gibt es aber noch viele weitere Versicherungen, die von größter Bedeutung sind, wenn es um das Thema Reisen geht.

Was ist, wenn ihr Gepäck verloren geht, zerstört oder beschädigt wird? Wer kommt für die entstandenen Kosten auf? Beim Nachdenken an diese Frage schwindet die Urlaubsfreude allmählich. Damit Sie sich darüber keine Gedanken machen müssen, ist eineReisegepäckversicherung von Vorteil.

Diese erstattet Ihnen die Kosten bis zur vereinbarten Höchstgrenze, die durch Abhandenkommen, Verlust oder Beschädigung des Reisegepäcks entstehen können. Daher kommt die Versicherung auch für Aufwendungen auf, falls Ihr Gepäck verspätet am Urlaubsort eintrifft. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie Ihr Reisegepäck aufgeben oder mitgeführt haben.

Mit der Reisegepäckversicherung brauchen Sie sich in Zukunft keine Sorgen mehr machen!

Sprechen Sie mit uns über weitere Details. Wir helfen Ihnen gerne unter 07181 9854-0 oder willkommen@aloga.de

Weil immer etwas dazwischen kommen kann

Urlaub Auslandskrankenversicherung Reiosegepäckversicherung Reiseversicherung

Sind Sie auch schon urlaubsreif? Bei den momentanen winterlichen Temperaturen will man wieder in Sonne und am Strand die Seele baumeln lassen. Damit Sie sorgenfrei in Ihren wohlverdienten Urlaub starten können, ist ein Versicherungsschutz unerlässlich.

Kaum wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt, wird man mit dem unangenehmen Winterwetter in Deutschland konfrontiert. Bei grauem Himmel, Nieselregen und Temperaturen um den Gefrierpunkt will man schnell wieder zurück in die Sonne. Vor allem nachdem man in dem Arbeitsalltag drinnen ist, fängt man an von der letzten Reise zu träumen. Geleitet vom Fernweh, plant man schon den nächsten Sommerurlaub.

Bereit für den Urlaub – Ihre Versicherung auch?

Dabei ist nicht nur die richtige Wahl des Hotels und Fluges von Bedeutung. Der Versicherungsschutz sollte niemals vergessen werden. Außerdem ist es wichtig, selbst aktiv zu werden und nicht alles dem Reisebüro zu überlassen.

Eine Reiserücktritts-/abbruchversicherung ist in allen Fällen von Vorteil. Bei einer Schwangerschaft, Verlust des Arbeitsplatzes, Verspätungen im Nah- und Fernverkehr oder gar einer plötzlichen Erkrankung können Sie Ihre Reise verständlicherweise nicht antreten. Es gilt: Je später die Reise storniert wird, desto höher fallen die Kosten aus. Die Versicherung bewahrt Sie vor dem Stress und den immensen Kosten.

Zusätzlich erstatten die Reiseabbruchversicherung Ihnen die Kosten, die durch eine vorzeitige oder verspätete Rückreise anfallen. Das kann durch eine plötzlich eintretende Krankheit oder durch Krankheit oder Tod eines Angehörigen der Fall sein. Zu den Kosten zählen zusätzlich entstandene Hotelkosten, Umbuchungsgebühren oder sonsige Kosten.

Sprechen Sie mit uns über weitere Details. Wir helfen Ihnen gerne unter 07181 9854-0 oder willkommen@aloga.de

Winterzeit ist Unfallzeit

Unfallzeit

Viele von Ihnen gehen wahrscheinlich gerne Skifahren oder Snowboarden. Jedoch bringen viele winterliche Freizeitaktivitäten einige Gefahren mit sich. Diese kann man leicht mit einem Unfallversicherungsschutz versichern lassen. Damit haben Sie eine Sorge weniger.

Im Winter nutzt man die Zeit, um Freizeitaktivitäten nachzugehen. Schnee und Glätte sorgen dabei jedoch im Straßenverkehr für Probleme und verursachen auch für Fußgänger Beeinträchtigungen. Es wäre also sinnvoll, sich genau jetzt im Winter Gedanken über einen Unfallversicherungsschutz zu machen.

Ein wichtiges Thema, über das es sich lohnt Gedanken zu machen, ist die Absicherung von Bergungskosten.

Unter Bergungskosten versteht man die Aufwendungen, die bei einem Unfall durch die Maßnahmen zur Rettung des Verunglückten entstehen. Die Kosten ergeben sich durch Rettungsdienste, beispielsweise durch den Einsatz von Suchhunden oder Bergungsarbeiten. Eine Suchaktion im Schneegebiet kann mehrere Tage dauern. Da können Sie sich die hohe Summe an Bergungskosten selbst vorstellen.

Die Bergungskosten sind bei einigen Versicherungsgesellschaften beitragsfrei in derprivaten Unfallversicherung mitversichert. Jedoch überwiegen die Gesellschaften, bei denen die Bergungskosten als eine zusätzliche Leistung zur privaten Unfallversicherung berechnet wird. Diese können gegen einen Mehrbetrag mitversichert werden. Vor allem für diejenigen, die gerne Wandern, Skifahren oder Segeln gehen, machen die Bergungskosten Sinn.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne unter der  Telefonnummer 07181 98540 erreichen. Oder Sie schauen auf unserer Website willkommen@aloga.de vorbei.


Mehr zum Thema:

Urlaubsreif?

Urlaubsreif

Heutzutage ist es für viele schon fast normal im Internet die Urlaubsreise zu buchen. Dabei werden üblicherweise verschiedene Versicherungen angeboten: Reisegepäckversicherung Urlaubs-Haftpflicht, Reisekrankenpolice um nur ein paar wenige zu nennen. Welche von diesen Versicherungen benötigen Sie wirklich, welche sind eher Geldmacherei? Friederike Krieger von der Süddeutschen Zeitung frägt im Interview mit Bianca Boss (Bund der Versicherten) welche Versicherungen sinnvoll sind und auf welche Sie getrost verzichten können. Lesen Sie mehr auf der Seite der Süddeutschen Zeitung