1,2 Milliarden Euro

Schaden

1,2 Milliarden Euro! Das ist die Summe, auf die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vorläufig den entstandenen Schaden durch die Sturmtiefs “Elvira” und “Friederike” schätzen. Mehr dazu erfahren Sie im heutigen Artikel.


 

Jüngste Unwetter kosten 1,2 Mrd. Euro

Die Szenen, die sich dieses Jahr bisher in Deutschland abspielten waren dramatisch: Anhaltender Starkregen entwurzelte Bäume, überschwemmte Innenstädte, seichte “Bächla” wurden zu reißenden Strömen, Autos wurden mitgerissen und wohl tausende Häuser können aufgrund von Einsturzgefahr überhaupt nicht mehr bewohnt werden. Wir haben schnell reagiert und ihnen die Notfallrufnummern der Versicherer genannt, damit Sie möglichst schnell Hilfe erhalten.

high-water-876580_640

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) hat es nun gewagt eine erste Schätzung über die mögliche Höhe der Schäden durch die Sturmtiefs “Elvira” und “Friederike” anzustellen: 1,2 Milliarden Euro. Der Präsident des GDV, Herr Alexander Erdland sagte bezogen auf diese Zahl: „Noch nie haben Unwetter mit heftigen Regenfällen innerhalb so kurzer Zeit so hohe Schäden verursacht“.

Das besonders traurige an dieser Statistik ist, dass in dieser Zahl nur die Fälle enthalten sind, die auch Entschädigungszahlungen erhalten haben. Bundesweit sind gerade einmal 40 Prozent der Hausbesitzer in Deutschland gegen Unwetterschäden versichert, obwohl mehr als 99% der Häuser gegen Hochwasser oder Starkregen versicherbar sind.

Nach Expertenmeinung werden die Schäden durch Überschwemmung und Hochwasser in den nächsten Jahrzehnten noch weiter steigen. Bis zum Ende des Jahrhunderts gehen die Experten sogar von einer Verdopplung wenn nicht gar einer Verdreifachung der Schäden aus.

Wenn Sie mehr erfahren möchten oder sich unsicher sind, ob Sie mit Ihrem Vertrag richtig abgesichert sind, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Per Telefon: 07181 9854-0

Per E-Mail: willkommen@aloga.de

Reiseversicherung und chronische Erkrankung: Auf was ist zu achten?

Urlaub Auslandskrankenversicherung Reiosegepäckversicherung Reiseversicherung

Diabetes oder Rheuma sorgen schon im Alltag für Erschwernis. Wenn es dann um das Thema Urlaub geht, trifft man schnell auf einige Hindernisse und Fallstricke.Gerade für chronisch kranke Menschen ist es häufig schwieriger, ihre Urlaubsreise abzusichern. Das Problem: Vorhersehbare Krankheiten sind meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Bianca Boss vom Bund der Versicherten erzählt mehr dazu.Bei der aloga haben wir in der Produktauswahl bereits darauf geachtet, Produkte anzubieten, die auch bei chronischen Erkrankungen leisten.

Hier geht es zur Produktauswahl: Reise-Versicherungen

Von Regen, Schneeschmelze und der Feststellung, dass Überschwemmung nicht gleich Überschwemmung ist…

Elementarschäden Überschwemmung

Die Thematik “Wann liegt eine Überschwemmung vor?” bzw. “Wie wird diese definiert?” sorgt für ordentlich Diskussionsstoff. Daher haben wir uns dies zum Anlass genommen, das Thema etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Grundsätzlich wird bei nahezu allen Versicherungen die Überschwemmung wie folgt definiert:

Überschwemmung ist eine Überflutung von Grund und Boden, auf dem das versicherte Gebäude steht.

 

„Von Regen, Schneeschmelze und der Feststellung, dass Überschwemmung nicht gleich Überschwemmung ist…“ weiterlesen

Heftige Unwetter toben über Deutschland

Unwetter

Schlimme Unwetter mit starken Winden und Regen, Regen und noch mehr Regen ziehen jetzt schon seit einigen Tagen über Deutschland, insbesondere über Süddeutschland. Schwer getroffen hat es in Schorndorfer Nähe vor allem Schwäbisch Gmünd. So war zuerst die gesamte Innenstadt Überflutet und letzte Woche ging noch am Mutlanger Berg ein Erdrutsch nieder.

Die Unwetterwarnungen bleiben vorerst bestehen. Wenn dann im Juli wieder ein Sommersturm wie vergangenes Jahr ZELJKO oder ein Hagelsturm wie 2013 über die Lande zieht, sind vor allem die “Häuslesbauer” hier im Süden wieder die Leidtragenden. Eins steht auf jeden Fall fest: Wann das nächste große Unwetter kommt und ob Sie verschont bleiben ist ungewiss. Wohl dem, der vorgesorgt hat und richtig versichert ist.

Sollten Sie sich unsicher ob Ihres Versicherungsschutzes sein, einfach anrufen (07181 9854-0), mailen oder rechnen Sie einfach selbst.

Urlaubsreif?

Urlaubsreif

Heutzutage ist es für viele schon fast normal im Internet die Urlaubsreise zu buchen. Dabei werden üblicherweise verschiedene Versicherungen angeboten: Reisegepäckversicherung Urlaubs-Haftpflicht, Reisekrankenpolice um nur ein paar wenige zu nennen. Welche von diesen Versicherungen benötigen Sie wirklich, welche sind eher Geldmacherei? Friederike Krieger von der Süddeutschen Zeitung frägt im Interview mit Bianca Boss (Bund der Versicherten) welche Versicherungen sinnvoll sind und auf welche Sie getrost verzichten können. Lesen Sie mehr auf der Seite der Süddeutschen Zeitung