Was ist ab der siebten Woche?

Grippezeit

Alle Jahre wieder… kommt die Grippezeit. Die Medien titeln dieser Tage schon Die Grippe steht in den Startlöchern.

Glücklicherweise ist eine Grippe in den meisten Fällen rasch wieder ausgeheilt. Doch was wenn Sie durch eine Krankheit, egal ob Grippe oder eine andere, nach 6 Wochen nicht wieder fit sind? Die Lohnfortzahlung endet nach 6 Wochen.

Wer als Arbeitnehmer bis zu sechs Wochen am Stück krankgeschrieben ist, erhält in dieser Zeit weiterhin wie gewohnt sein Geld vom Arbeitgeber. Ab der siebten Woche endet die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall jedoch und die Krankenkasse zahlt Krankengeld.

Dieses fällt im Vergleich zum gewohnten Einkommen allerdings deutlich niedriger aus. Ganz grob dürfen Sie auf rund 30 % Ihres bisherigen Nettoeinkommens verzichten. Je nachdem, wie Ihre Fixkosten ausfallen, kann das schon eine Einbuße sein, die weh tut – wenn der Krankenstand über längere Zeit anhält, dann allemal.

Diese Lücke, die sich bei längerer Krankheit auftut, können Sie sehr einfach und preisgünstig mit einem Krankentagegeld auffüllen. Teilweise sogar weniger als 5 Euro im Monat. Kleiner Beitrag, große Wirkung! Inzwischen bieten einzelne Versicherer auch Lösungen an, die speziell für Personen mit bewegterer gesundheitlicher Vorgeschichte interessant sind und keine Gesundheitsprüfung vorsehen.

Wir nehmen uns gerne Zeit für alle Ihre Fragen. Wir möchten, dass Sie eine Sorge weniger haben.

Einen ersten Eindruck über mögliche Lösungen erhalten Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit bereits auf aloga24.de

Mehr zum Thema:

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.